Aktuelles


Gerhard FerenschildGerhard FerenschildIm Kürze startet das Wilhelm-Fabry-Museum mit Gerhard Ferenschild eine neue kleine Lesereihe, auf die ich Sie schon heute aufmerksam machen möchte:

Wittgensteins Neffe

Thomas Bernhards (1932-1989) Erzählung Wittgensteins Neffe. Eine Freundschaft aus dem Jahr 1982 thematisiert Bernhards enge persönliche Beziehung zu Paul Wittgenstein (1907-1979), dem Neffen des Philosophen Ludwig Wittgenstein, in den letzten zwölf Jahren seines Lebens von 1967 bis 1979. Dabei denkt der Erzähler über das Verhältnis von körperlicher und psychischer Krankheit nach und bietet ein Panorama der österreichischen Gesellschaft, das in typisch Bernhardscher Manier Litanei, Suada und bösen Humor treffsicher vereint.
Die Lesung schließt an die Lesereise zu Thomas Manns Der Zauberberg an und stellt ein bedeutendes Stück Literatur, das sich zentral und auf eigenwillige Weise mit den Themen Medizin, Krankheit und Tod beschäftigt, im passenden Rahmen des Wilhelm-Fabry-Museums Hilden vor.

Bitte merken Sie sich folgende drei Termine vor
- wie schon beim Zauberberg am ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr -

7. März - 4. April - 9. Mai (ist der zweite Dienstag, aber am 2. Mai sind noch Schulferien!)


20. Kinderkunstwoche in den Osterferien 2017

Vom 10. bis 13. April 2017 führen Desiree Astor (Unendliche Weiten - Bilder vom Weltraum) und Friedel W. Warhus (Skulpturengarten H6 - Fotografieren, Zeichnen, Malen) die Kinder an Kunst und verschiedene Techniken heran. Sie arbeiten in kleinen Gruppen mit maximal 15 Kindern. Dabei gibt es genügend Möglichkeiten, die eigene Kreativität zu entfalten und der Spaß kommt auch nicht zu kurz. Die Künstlerin und der Künstler werden von erfahrenen Betreuern unterstützt.

Weitere Informationen