8. Themenausstellung im Wilhelm-Fabry-Museum, Hilden
„Die Dosis macht das Gift: Genuss und Sucht - Heilung und Verfall"
13. Oktober 2013 bis 16. März 2014 Roter Fingerhut, Foto: Petr DlouhýRoter Fingerhut, Foto: Petr Dlouhý„Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist." Der alte Satz von Paracelsus aus dem 16. Jahrhundert ermöglicht eine große Bandbreite an Assoziationen. Für die Toxikologie sind Richt- und Grenzwerte geltende Grundlage. Manche Substanzen wirken in geringen Mengen günstig auf den Körper, sind aber in höheren Konzentrationen gefährlich. Das trifft auf die Wirkung von Medikamenten zu. Auch bei den alltäglichen Genussgiften, ob Kaffee, Nikotin oder Alkohol, und anderen Drogen ist die Dosis entscheidend, welche kurzfristigen Reaktionen und Spätfolgen auftreten.

Bei der künstlerischen Umsetzung dürfen alle Medien berücksichtigt werden. Bildende Künstlerinnen und Künstler sind gebeten, qualitativ hochwertige Fotos mit hoher Auflösung auf CD von maximal 2 Arbeiten vom 15.01. bis 31.03.2013 einzureichen. Über die Teilnahme entscheidet eine Jury.
Bewerbungsformulare und Teilnahmebedingungen hier heruntergeladen werden Weitere Infos im Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a, 40721 Hilden, Tel. 02103/5903 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
mit freundlicher Unterstützung von 3Mmit freundlicher Unterstützung
pdfBewerbungsformular.pdf59.98 KB
pdfTeilnahmebedingungen.pdf78.08 KB