ENTDECKE DAS
MUSEUM
DER STADT HILDEN

AKTUELLE
AUSSTELLUNG

 

 

 

*Das Museum bleibt geöffnet. Ein tagesaktueller, negativ bestätigter Schnelltest ist Voraussetzung für den Besuch*

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir um Voranmeldung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  I  02103/5903)

 

KUNST HEILT

Thomas Baumgärtel  
vom 24. September - 30. Mai 2021

Eintritt: 3,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro

Die Ausstellung "Kunst heilt" war lange vor der Corona-Pandemie geplant, und nun erscheint die These, dass Kunst heilen kann, interessanter denn je. Baumgärtel, der als Bananensprayer international bekannt geworden ist, sollte eigentlich Mediziner werden und absolvierte seinen Zivildienst in einem katholischen Krankenhaus. Dort arbeitete er in der chirugischen Ambulanz und auf der Intensivstation. Nahezu parallel zu seinem Studium der Freien Malerei studierte Baumgärtel Psychologie auf Diplom. 

Die suggestive Wirkung der global verständlichen Arbeiten von Thomas Baumgärtel verweisen auf die Schnittstellen von Kunst und Medizin und gehen weit darüber hinaus. Sie provozieren oft, ironisieren gelegentlich und halten konsequent Tuchfühlung zu Gesellschaft und Gegenwart. 

 

NEUIGKEITEN

Die Impf-Banane als PinWeihnachtskugeln

Das Impfen ist in vollem Gange und viele Einrichtungen sind bereits von Thomas Baumgärtel mit der "Impfbanane" für ihren Einsatz ausgezeichnet worden.

Wer sich der künstlerischen Danksagung an alle beteiligten Impf-Helfer symbolisch anschließen möchte, kann ab sofort diese Impfbanane-To Go in Form eines Ansteckers bei uns im Museum erwerben. 

Auch außerhalb der Öffnungszeiten ist dies nach Terminabsprache per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

DAS WILHELM-FABRY-MUSEUM UND DIE HISTORISCHE KORNBRENNEREI

Das Museum liegt etwas verborgen. Doch wer einmal den Weg hierhin gefunden hat, wird schon durch den ungewöhnlichen Ausstellungsort belohnt. In der „Dampfkornbranntwein-Brennerei Vogelsang" an der Benrather Straße in Hilden wurde seit 1864 Korn gebrannt. Nach mehrjährigem Dornröschenschlaf seit der Stilllegung 1979 wurde die Anlage 1985 vom „Förderkreis des Museums der Stadt Hilden", heute Unser Hilden e.V. - Museums- und Heimatverein, als geeigneter Standort für ein Museum vorgeschlagen. Die Idee fand schnell Zustimmung in Rat und Verwaltung. Der hinzugezogene Landschaftsverband Rheinland bestätigte in einem Gutachten den besonderen Wert des Gebäudeensembles. Mit der 1887 eingebauten Dampfmaschine ist es ein einzigartiges Industriedenkmal für das Rheinland. Die Anlage wurde unter Denkmalschutz gestellt, und die gegenüberliegenden Geschäfts- und Lagerräume zum Wilhelm-Fabry-Museum umgebaut. Nach umfassenden Restaurierungsarbeiten fand am 17. September 1989 die Eröffnung statt.

Das Wilhelm-Fabry-Museum ist benannt nach dem berühmtesten Hildener, Wilhelm Fabry. Sein Name ist Programm, im Museum ist fast alles auf Arzt und Patient, Diagnose und Therapie, Krankheit und Heilung ausgerichtet. Das Museum versteht sich als medizinhistorisches Spezialmuseum, das die Zeit Wilhelm Fabrys in das Zentrum rückt. Dementsprechend liegt der Schwerpunkt der Sammlung in der Frühen Neuzeit. In den Ausstellungsaktivitäten findet das Thema „Medizin in der Kunst“ in seinen zahlreichen Facetten große Beachtung. Auf Grund dieses Alleinstellungsmerkmales ist es dem Wilhelm-Fabry-Museum in den letzten zwei Jahrzehnten gelungen, sich einen festen Platz in der dichten Museumslandschaft des Rheinlandes zu verschaffen und sogar dauerhaft überregional wahrgenommen zu werden.
  

historische Dampfmaschine

   

 

Link zur Kornbrennerei
Link zu Person Wilhelm Fabry

  

ÖFFNUNGSZEITEN:

Di/Mi/FR: 15 – 17 Uhr
Do: 15 – 20 Uhr
Sa: 14 – 17 Uhr
So: 11 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr

Geschlossen: Karfreitag, 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar.

Besucherparkplätze: Parkhaus Stadthalle, ca. 3 Min. und Parkhaus Nove-Mesto-Platz ca. 5 Min. entfernt.

ADRESSE | KONTAKT
Benrather Straße 32a | 40721 Hilden
Telefon: 0 21 03 / 59 03
wilhelm-fabry-museum(at)hilden.de
Facebook & Instagram

Sie erreichen das Museum mit den Buslinien 783, 784, 785 und O3.
Haltestelle "Fritz-Gressard-Platz/Wilhelm-Fabry-Museum"
Der S-Bahnhof "Hilden" mit der S1 ist nur wenige Minuten entfernt.

 

UNSER TEAM

Dr. Sandra Abend

Dr. Sandra Abend

Museumsleiterin, Konzeption,
Veranstaltungsplanung

Daniela Michaelis

Daniela Michaelis

Sekretariat, Verwaltung,
Kinder-Kunst-Aktionen

Bernd Harreuter

Bernd Harreuter

Technischer Dienst,
Ausstellungsvorbereitung

   

 

EINBLICKE IN EINE EINZIGARTIGE SAMMLUNG 

medizinische Keramik
Operationsbesteck eines Feldmediziners

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden